Hoffest 2018

Am 8. September 2018 wurden insgesamt 21 frischgebackene Schornsteinfeger-Gesellen, darunter eine Frau, durch den Obermeister der Schornsteinfeger-Innung traditionell von der Lehre freigesprochen. Sie beendeten ihre Ausbildung in diesem Jahr erfolgreich und sind damit auch nach den strengen gesetzlichen Vorgaben berechtigt, die sog. Vorbehaltsaufgaben im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes auszuführen. 

Die Freisprechung fand im Rahmen des Hoffests statt - bei bestem Wetter und mit zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Handwerk, von der Berliner Feuerwehr, vielen Herstellen und Marktpartnern sowie aus den Haus- und Grundbesitzervereinen. Einige Impressionen finden Sie HIER.

Die Schornsteinfeger-Innung ehrte den bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger Ingo Ziola, der über viele Jahre als Landesinnungsmeister des Schornsteinfegerhandwerks in Mecklenburg-Vorpommern die berufspolitischen Angelegenheiten seines Landes mit viel Engagement wahrgenommen hatte. Obermeister Skrobek lobte insbesondere die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit beider Landesinnungen, gerade auch in den Jahren der Berufsreform. "Das Resumé der Arbeit besteht aus vielen Erfolgen", so Skrobek.
Auch bei dem Leiter der Marketing-Abteilung der GASAG, Herrn Eberhard Pintsch, bedankte sich Skrobek im Namen der Berliner Schornsteinfeger.
Schornsteinfegermeister Jörg Förster hat nach 65 Jahren im Schornsteinfegerhandwerk beschlossen, in Gänze den wohlverdienten Ruhestand anzutreten und wurde unter Würdigung seines außergewöhnlichen ehrenamtlichem Engagements offiziell verabschiedet.